News
 

UN: Weltbevölkerung wächst schneller als angenommen

Berlin (dts) - Die Vereinten Nationen (UN) haben ihre Hochrechnungen zur Weltbevölkerung aus dem Jahr 2009 um rund 200 Millionen Menschen nach oben korrigiert. Die Weltbevölkerung wird demnach von heute fast sieben Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 auf voraussichtlich 9,3 Milliarden Menschen wachsen. Im Jahr 2100 werden voraussichtlich 10,1 Milliarden Menschen auf der Erde leben.

Der sieben milliardste Mensch wird den Berechnungen zufolge am 31. Oktober 2011 geboren. Das zeigt die aktuelle Revision der Bevölkerungsprojektionen der UN-Bevölkerungsabteilung, die die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) am Dienstag vorgestellt hat. Das Bevölkerungswachstum der Zukunft findet fast ausschließlich in den Entwicklungsländern statt. Allein in Afrika wird sich die Bevölkerung von heute 1,02 Milliarden auf voraussichtlich knapp 3,6 Milliarden Menschen im Jahr 2100 mehr als verdreifachen. In Europa hingegen wird die Bevölkerung abnehmen: Leben hier heute noch 738 Millionen Menschen, werden es in 90 Jahren voraussichtlich nur noch 674 Millionen Menschen sein. Ein weiterer Trend, der aus den neuen Zahlen der Vereinten Nationen hervorgeht, ist die deutliche Alterung der Weltbevölkerung in den kommenden neun Jahrzehnten. Weltweit wird das Medianalter, das die Bevölkerung in eine jüngere und eine ältere Hälfte teilt, von heute 29 Jahren bis 2100 auf 42 Jahre steigen.
DEU / Gesellschaft / Wissenschaft
03.05.2011 · 17:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen