News
 

UN-Studie: Katastrophenschäden steigen enorm

Washington (dpa) - Die weltweiten Schäden durch Naturkatastrophen könnten sich in den kommenden Jahrzehnten verdreifachen. Das ist das Ergebnis einer neuen UN-Studie. Die Experten rechnen bis zum Ende des Jahrhunderts mit Schäden in Höhe von umgerechnet 134 Milliarden Euro, wenn sich die Menschheit nicht besser vor Naturkatastrophen schützt. Rechne man noch die Folgen des Klimawandels etwa durch tropische Wirbelstürme ein, könnten pro Jahr noch einmal knapp 50 Milliarden Euro hinzukommen. Der Studie zufolge kamen seit 1970 weltweit rund 3,3 Millionen Menschen durch Naturgewalten ums Leben.

Weltbank / UN / Katastrophen
11.11.2010 · 16:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen