News
 

UN stoppen Hungerhilfe-Lieferungen nach Somalia

Rom/Mogadischu (dts) - Die Vereinten Nationen haben heute ihr Welternährungsprogramm in südlichen Teilen Somalias gestoppt. Die Organisation habe damit auf anhaltende Drohungen islamistischer Rebellengruppen reagiert, teilten die Verantwortlichen mit. Die radikale al-Shabab-Gruppe, die vor allem im Süden des Landes aktiv ist, wirft den UN vor, mit dem Programm örtliche Landwirte zu schädigen und die Bevölkerung an Hilfslieferungen zu binden. Aus Sicht der für das Welternährungsprogramm Verantwortlichen selbst können die somalischen Landwirte den Bedarf an Nahrung nicht aus eigener Anstrengung decken. Die al-Shabab hatte die UN bereits im Vorfeld angewiesen, das Programm zum 1. Januar dieses Jahres zu beenden.
Italien / Somalia / Weltpolitik / Nahrungsmittel
05.01.2010 · 14:22 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen