News
 

UN sorgen sich um Sicherheit in Libyen

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen sorgen sich weiter um die Sicherheitslage in Libyen. Nach dem Sturz von Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi sei die Situation vielerorts noch immer bedenklich. Das sagte der UN-Sondergesandte Ian Martin im Weltsicherheitsrat. Das gelte auch für die Versorgung der Bevölkerung. Die 15 Ratsmitglieder unterstützten die Arbeit von Martin und seiner UN-Mission, sagten Teilnehmer. Die internationale Gemeinschaft werde entsprechend der Wünsche und Prioritäten der libyschen Behörden helfen. Deshalb sei es wichtig, dass möglichst bald eine Übergangsregierung gebildet werde.

Konflikte / UN / Libyen
13.10.2011 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen