News
 

UN-Sondergesandte prangert Gewalt gegen Kinder in Zentralafrika an

New York (dpa) - Die Brutalität gegen Kinder in der Zentralafrikanischen Republik hat den Vereinten Nationen zufolge beispiellose Ausmaße erreicht. Jugendliche würden verstümmelt, enthauptet und getötet, sagte die UN-Sondergesandte für Kinder in Konfliktgebieten, Leila Zerrougui, vor dem UN-Sicherheitsrat. Rund die Hälfte der knapp eine Million Flüchtlinge in dem Land seien Kinder. Etwa 6000 Kinder gehörten bewaffneten Gruppen an. Die Weltgemeinschaft müsse alles tun, um diesen Konflikt zu beenden, sagte Zerrougui weiter.

Konflikte / Zentralafrikanische Republik
23.01.2014 · 06:47 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen