News
 

UN-Sicherheitsrat verurteilt israelischen Angriff auf Hilfskonvoi

New York (dts) - Der UN-Sicherheitsrat hat nach einer zehnstündigen Dringlichkeitssitzung in New York den gestrigen Angriff von israelischen Soldaten auf einen Schiffskonvoi mit Hilfsgüter für den Gaza-Streifen verurteilt. Zudem forderte das Gremium die Freilassung der festgenommenen Schiffspassagiere und eine umfassende und unparteiliche Untersuchung des Vorfalls. Besonders scharf reagierte der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu, der Israel eine "schwere Verletzung internationalen Rechts" vorwarf. Auch die Vertreter der Vereinigten Staaten und Großbritannien zeigten sich besorgt über den Vorfall und forderten eine Aufklärung des Militäreinsatzes. Allerdings gebe es auch Zweifel am Vorgehen der Aktivisten auf den Schiffen. Israelische Elitesoldaten hatten gestern Morgen mehrere Boote gestürmt, die Hilfsgüter in den Gaza-Streifen bringen wollten. Bei der Militäraktion wurden mindestens neun Aktivisten getötet, mehr als 50 weitere wurden verletzt.
USA / Israel / Militär / Weltpolitik
01.06.2010 · 09:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen