News
 

UN schlagen Alarm wegen Rebellen im Kongo

New York (dpa) - Nach dem Vormarsch der Rebellen im Kongo haben die Vereinten Nationen vor einer Eskalation der Situation in dem afrikanischen Land gewarnt. Neben der kongolesischen Armee habe auch die Blauhelmmission Monusco begonnen, Einheiten in die Provinzhauptstadt Goma zu verlegen, sagte der Missionschef in New York. UN-Experten zufolge wird die M23 genannte Rebellengruppe offenbar von Ruanda materiell und personell unterstützt. Deutschlands stellvertretender UN-Botschafter Miguel Berger forderte beide Länder zu sofortigen Gesprächen auf.

Konflikte / UN / Kongo
11.07.2012 · 00:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen