News
 

UN nehmen Libyen wieder in Menschenrechtsrat auf

New York (dts) - Die UN haben Libyen mit großer Mehrheit wieder in den Menschenrechtsrat aufgenommen. "Das Volk Libyens hat sich von seinem Tyrannen befreit und einen politischen Prozess begonnen, um einen demokratischen Staat zu errichten, der die Menschenrechte und die Grundfreiheiten respektiert", sagte Libyens UNO-Botschafter Ibrahim Dabbashi vor der Abstimmung. Bei der Abstimmung votierten 123 Staaten für Libyen, sechs enthielten sich.

Mit "Nein" stimmten Venezuela, Nicaragua, Bolivien and Ecuador. Die Mitgliedschaft des Landes war am 1. März wegen des gewaltsamen Vorgehens des damaligen Machthabers Muammar al-Gaddafi gegen die Protestbewegung ausgesetzt worden. Dabbaschi bezeichnete diesen Schritt als "weise", da Gaddafi "keinen Stein unberührt gelassen hat, um das libysche Volk zu töten und quälen".
USA / Weltpolitik
18.11.2011 · 21:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen