News
 

UN-Mitarbeiter in afghanischer Hauptstadt getötet

Kabul (dpa) - Bei dem Selbstmordanschlag in Kabul sind auch zwei afghanische Mitarbeiter der Vereinten Nationen ums Leben gekommen. Ein dritter afghanischer UN-Mitarbeiter sei verletzt worden, hieß es in einer Mitteilung der Vereinten Nationen. Der Attentäter hatte sich neben einem Konvoi der internationalen Truppen in die Luft gesprengt und insgesamt sieben Menschen mit in den Tod gerissen. 52 wurden verletzt. Am Morgen hatte es auch einen Raketenangriff auf den Präsidentenpalast gegeben.
Konflikte / UN / Afghanistan
18.08.2009 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen