News
 

UN-Militärbeobachter in Syrien wollen Arbeit wieder aufnehmen

Damaskus (dpa) - Die unbewaffneten UN-Militärbeobachter in Syrien wollen ihre Arbeit in der kommenden Woche wieder aufnehmen. Das sagte der Leiter der UN-Mission, General Robert Mood, in Damaskus. Die einzelnen Teams wollten wieder ausschwärmen, um in den verschiedenen Provinzen des Landes präsent zu sein. Die UN-Beobachter hatten ihre Operationen wegen der erhöhten Gefahr am 15. Juni unterbrochen. Ihr Mandat endet am 20. Juli. Mood hatte jedoch erklärt, er vermute, dass sich die Vereinten Nationen auch über diesen Termin hinaus in Syrien engagieren wollten.

Konflikte / UN / Syrien
05.07.2012 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen