News
 

UN-Menschenrechtsrat verlangt Zugang zu Syrien

Genf (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat hat den ungehinderten Zugang unabhängiger Experten zu Syrien gefordert. Gleichzeitig verurteilte der Rat das gewaltsame Vorgehen des Regimes gegen die eigene Bevölkerung. Obwohl die Resolution im Vergleich zum ersten Entwurf etwas entschärft wurde, spricht sie deutlich von unverhältnismäßigem Gewalteinsatz, willkürlichen Tötungen, Verschleppungen, Folter und der Verfolgung von Demonstranten. Sie verlangt ungehinderten Zugang der humanitären Hilfe. Von 48 stimmten 33 Mitgliedsstaaten für die Resolution.

Konflikte / UN / Menschenrechte / Syrien
23.08.2011 · 14:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen