News
 

UN: Lage in Chile nach Unruhen stabil

Santiago de Chile (dpa) - In den von dem schweren Erdbeben verwüsteten Regionen Chiles soll sich die Situation stabilisiert haben. Es habe Plünderungen und Schießereien gegeben, sagte die stellvertretende UN-Nothilfekoordinatorin Catherine Bragg in New York. Das seien aber Einzelfälle gewesen. Die chilenische Regierung hatte dennoch vorsorglich weitere 7000 Soldaten in das Katastrophen- Gebiet südlich der Hauptstadt Santiago geschickt. US-Außenministerin Hillary Clinton ist zu einem Kurzbesuch in Santiago eingetroffen.
Erdbeben / Chile
02.03.2010 · 20:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen