News
 

UN-Chef tief besorgt über Lage in Ecuador

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich tief besorgt über die Lage in Ecuador geäußert. Er habe den demokratischen Institutionen und der gewählten Regierung des südamerikanischen Landes seine volle Unterstützung zugesichert, sagte ein Sprecher Bans in New York. Besondere Sorge bereite dem UN-Chef das persönliche Wohlergehen von Präsident Rafael Correa. Dieser wird nach eigenen Angaben von meuternden Polizisten am Verlassen eines Krankenhauses gehindert. Die Polizisten protestieren gegen finanzielle Einbußen durch ein neues Gesetz.

Konflikte / UN / Ecuador
01.10.2010 · 02:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen