News
 

UN-Chef ermahnt Syrien - Sicherheitsrat schweigt

New York (dpa) - Nach dem Selbstmordanschlag in Damaskus mit mindestens 26 Toten hat sich UN-Generalsekretär Ban Ki Moon zutiefst besorgt gezeigt und erneut ein Ende der Gewalt in Syrien gefordert. Keine Form von Gewalt sei akzeptabel, mahnte Ban nach Angaben seines Sprechers in New York. Dagegen schweigt der Sicherheitsrat weiter. Das mächtigste UN-Gremium ringt seit Monaten um eine Resolution gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad. Doch Russland blockiert jede öffentliche Kritik an seinem Verbündeten in Damaskus, und China zieht mit.

Konflikte / UN / Syrien
07.01.2012 · 09:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen