News
 

UN-Bericht wirft Israel Rechtsbruch bei Gaza-Flotte vor

New York (dpa) - Bei dem blutigen Einsatz gegen ein Schiff der Gaza-Hilfsflotte Ende Mai hat Israel internationales Recht gebrochen. Zu diesem Ergebnis kommt der jetzt veröffentlichte Bericht der UN- Sonderermittler. Sie haben den Vorfall in den letzten sechs Wochen untersucht. Neun Menschen waren ums Leben gekommen, als das türkische Schiff «Mavi Marmara» gewaltsam von israelischen Soldaten aufgebracht wurde. Der Einsatz der israelischen Armee «auf hoher See war klar gegen das Recht», heißt es in dem Bericht.

Konflikte / Gaza / UN / Nahost
22.09.2010 · 22:04 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen