News
 

UN-Bericht fordert Steuern auf Cola und Junk Food

Genf (dpa) - Steuern auf Soft Drinks wie Cola und jegliche Art von Junk Food - das wäre nach Überzeugung von UN-Experten der richtige Weg zur Überwindung der in reichen Staaten weit verbreiteten ungesunden Ernährungsweise. Zugleich müssten der Agrarindustrie einige Riegel vorgeschoben werden: Kosten für Kampagnen zur Vermarktung von zu fett-, zucker- und salzreichen Fertignahrungsmitteln sollten nicht mehr von der Steuer absetzbar sein. Das empfiehlt der UN-Sonderberichterstatter für Ernährung, Olivier de Schutter in einem Bericht für den UN-Menschenrechtsrat.

UN / Ernährung / International
06.03.2012 · 15:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen