News
 

UN-Bericht beklagt Umweltschäden in Billionhöhe in 2008

New York (dts) - Die größten globalen Firmen der Welt haben im Jahr 2008 Umweltschäden in einer Gesamthöhe von 2,2 Billionen US-Dollar verursacht. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Vereinten Nationen hervor. Demzufolge würden die Profite der 3.000 weltweit größten Unternehmen um circa 33 Prozent geringer ausfallen, müssten diese für die von ihnen verursachten Umweltschäden aufkommen. Eine der größten Rollen im Bereich der Umweltschäden würden dem Bericht zufolge Verunreinigungen der Luft und des Trinkwassers spielen. Die Studie wurde von der Beratungsfirma "Trucost" geleitet und soll in diesem Sommer komplett veröffentlicht werden.
USA / Umwelt / Unternehmen
06.07.2010 · 17:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen