News
 

UN-Beobachter-Mission für Syrien kommt nur schleppend voran

New York (dpa) - Die Entsendung der UN-Beobachter für Syrien kommt nur schleppend voran. Die ersten 100 Experten der vom Sicherheitsrat beschlossenen 300-Mann-Beobachtermission würden erst in einem Monat in Syrien eintreffen, berichteten Diplomaten in New York. Derzeit ist ein Vorauskommando im Land. Hintergrund sind technisch-logistische Schwierigkeiten bei der Vorbereitung. Sorgen bereite auch die Ausstellung der erforderlichen Visa durch die syrische Regierung. Die Verweigerung eines Visums für einen schwedischen Beobachter war im Sicherheitsrat auf heftige Kritik gestoßen.

Konflikte / UN / Syrien
26.04.2012 · 12:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen