News
 

UN: «Alarmierende Gewalt» gegen Zivilisten in Syrien

New York (dpa) - Die Gewalt des syrischen Regimes gegen das eigene Volk hat nach Einschätzung der Vereinten Nationen eine neue Dimension erreicht. Seit Beginn des Konflikts seien mehr als 1500 Zivilisten getötet worden, hieß es in einer von Deutschland beantragten Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates in New York. Das Militär schieße wahllos auf Zivilisten. Mindestens 3000 Menschen seien verschwunden - darunter auch Kinder. Nach diesen Schilderungen zeigen sich zögerliche Länder wie Russland und Brasilien aufgeschlossener für eine Resolution gegen das Regime.

Konflikte / UN / Syrien
02.08.2011 · 03:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen