News
 

UN-Afghanistanbeauftragter Eide tritt zurück

Kabul (dpa) - Der UN-Sonderbeauftragte für Afghanistan, Kai Eide, tritt zurück. Das meldet die norwegische Nachrichtenagentur NTB. Die Gründe für den Rücktritt wurden zunächst nicht bekannt. Der Norweger hatte das Amt 2008 übernommen. Eide war nach der von Betrug überschatteten Präsidentschaftswahl in Afghanistan am 20. August massiv in die Kritik geraten. Sein amerikanischer Stellvertreter Peter Galbraith hatte Eide vorgeworfen, Wahlbetrug verharmlost zu haben. Galbraith wurde daraufhin entlassen.
UN / Konflikte / Afghanistan
11.12.2009 · 11:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen