News
 

UN: 600.000 Westafrikaner von Überschwemmungen betroffen

Dakar/New York (dts) - Von den schweren Überschwemmungen im Westen Afrikas sind inzwischen mehr als 600.000 Menschen in insgesamt 16 Ländern betroffen. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Vereinten Nationen (UN) hervor. Demnach seien die Auswirkungen der sintflutartigen Regenfälle in Burkina Faso, dem Senegal, Ghana und Niger besonders stark. Nach Aussagen eines Sprechers der UN sollen bereits 159 Menschen durch die Fluten ums Leben gekommen sein. Bisher gebe es noch keine Berichte über Krankheiten, es bestünde aber die Gefahr von Durchfallerkrankungen und schlimmstenfalls der Ausbruch von Cholera. Die Regenzeit in Westafrika beginnt im Juni und hält bis Ende September an.
DEU / Afrika / Naturkatastrophe
08.09.2009 · 15:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen