News
 

Umweltforscher: Hoher CO2-Ausstoß bei Prinzenhochzeit

Wellington (dpa) Die Hochzeit von William und Kate in London belastet das Klima mehr als 700 Jumbo-Flüge um die halbe Welt. Das haben neuseeländische Umweltforscher errechnet, berichtete die Zeitung «Dominion Post».

Das Umweltinstitut Landcare Research schätzt, dass durch die Feier 6765 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) in die Luft geblasen werden. Das entspreche 723 Hin- und Rückflügen zwischen London und Neuseeland oder dem CO2-Ausstoß von 1230 Haushalten in einem Jahr, sagte Ann Smith vom Landcare-Institut der Zeitung.

Bei der Berechnung seien die 1900 Gäste berücksichtigt sowie der Lunch-Empfang im Buckingham-Palast mit 650 Gästen und das Dinner für 300. Das Institut habe die CO2-Emissionen der Hotels berechnet, außerdem den CO2-Verbrauch bei der Anreise von mindestens 600 000 Menschen geschätzt, die an den Straßen stehen werden, sowie den der sieben Flugzeuge, die in Formation über den Buckingham-Palast fliegen sollen.

Links zum Thema
Institut
Monarchie / William&Kate / Großbritannien / Neuseeland
29.04.2011 · 22:14 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen