News
 

Umstrittenes Schwulen-Gesetz: Festnahmen bei Demo in St. Petersburg

Moskau (dpa) - Bei der ersten größeren Demonstration gegen das umstrittene Verbot von «Schwulenpropaganda» in der russischen Stadt St. Petersburg sind mehrere Menschen festgenommen worden. Die jungen Männer hatten sich aus Protest gegen das Gesetz die Münder zugeklebt und Plakate mit Aufschriften wie «Homophobie ist ungesetzlich» getragen. Die Polizei erklärte bei der Festnahme, dass die Aktivisten gegen das seit kurzem geltende «Propaganda»-Verbot für Homo-, Bi- und Transsexualität verstoßen hätten, berichtet die Agentur Ria Nowosti. Insgesamt hatten sich Dutzende Menschen an den Protesten beteiligt.

Gesellschaft / Homosexualität / Russland
07.04.2012 · 16:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen