News
 

Umstrittener Privatkredit: SPD erhöht Druck auf Wulff

Berlin (dts) - Die SPD erhöht den Druck auf Bundespräsident Christian Wulff wegen seines umstrittenen Privatkredits in Höhe von 500.000 Euro. "Die neuen Aussagen sprechen dafür, dass Herr Geerkens ein kleines Scheingeschäft eingefädelt hat. Mit diesen Aussagen beschädigt Herr Geerkens das Amt und die Glaubwürdigkeit des Bundespräsidenten", sagte SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann der "Bild am Sonntag".

Es liege jetzt an Wulff, seine Glaubwürdigkeit durch klare Aussagen wiederherzustellen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) drängt auf eine rasche Aufklärung. "Ich hoffe, dass die aktuell debattierten Vorgänge aus seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident bald aufgeklärt werden können", sagte DGB-Chef Michael Sommer der "Bild am Sonntag". Unabhängig davon findet Sommer aber: "Christian Wulff ist ein guter Präsident, der das Amt im ersten Jahr gut ausgefüllt hat. Ich sehe nicht, dass es an seiner Amtsführung grundsätzliches auszusetzen gäbe." Die CSU warnt hingegen vor einer vorschnellen Verurteilung Wulffs. Generalsekretär Alexander Dobrindt: "Ich habe kein Verständnis dafür, wenn jetzt Einzelheiten als angeblich neue Fragen gehandelt werden, die in Wahrheit schon lange abgehandelt sind. Es geht hier auch um den Respekt vor unserem Staatsoberhaupt. Ich möchte nicht, dass einige im politischen Betrieb meinen, sie könnten durch Verlängerung längst behandelter Fragen das Amt des Bundespräsidenten beschädigen."
DEU / Parteien
18.12.2011 · 07:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen