News
 

Umstrittener Hubschrauberauftrag der Bundeswehr droht deutlich teurer zu werden

Berlin (dts) - Der umstrittene Hubschrauberauftrag der Bundeswehr droht noch deutlich teurer zu werden als bislang bekannt. Nach Informationen des "Handelsblatts" (Donnerstagausgabe) aus Koalitionskreisen dürfte sich der geplante Kauf von 18 "NH 90 Sea Lion"-Transporthubschraubern für die Marine um rund eine halbe Milliarde Euro verteuern. Die Summe wird demnach fällig für Leistungen wie die Wartung der Maschinen und die Schulung der Piloten.

Der Marine-Hubschrauber ist Teil eines bislang auf 8,1 Milliarden Euro bezifferten Auftrags über insgesamt 157 Kampf- und Transporthubschrauber der Typen "Tiger" und "NH90". Weder das Verteidigungsministerium noch der Hersteller wollten sich dazu äußern. Unter den Verteidigungspolitikern des Bundestages herrscht erhebliche Verärgerung wegen der bislang nicht bekannten Zusatzkosten. Vor allem der zuständige Staatssekretär Stéphane Beemelmans steht in der Kritik: "Die Informationspolitik von Staatssekretär Beemelmans ist äußerst lückenhaft", sagte der Grünen-Politiker Tobias Lindner dem "Handelsblatt". Auch in den Koalitionsfraktionen wird der Vertraute des ehemaligen Verteidigungsministers Thomas de Maizière (CDU) inzwischen heftig kritisiert.
Politik / DEU / Militär
19.02.2014 · 20:11 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen