News
 

Umsatz mit internetfähigen Fernsehern wächst um 25 Prozent auf 3 Milliarden Euro

Berlin (dts) - Der Umsatz mit internetfähigen Fernsehern wächst im Jahr 2011 um 25 Prozent auf 3 Milliarden Euro. Das gab der Hightech-Verband Bitkom auf Basis von Marktzahlen des European Information Technology Observatory bekannt. Der Absatz internetfähiger Fernseher steigt gar um 60 Prozent auf 3,5 Millionen Geräte.

Mit Fernsehern ohne Internet-Anschluss werden nur noch 2,7 Milliarden Euro umgesetzt. Laut einer Bitkom-Verbraucherumfrage ist für jeden zweiten Verbraucher ein Internetanschluss beim TV-Erwerb mittlerweile kaufentscheidend. Ähnlich viele legen auf einen USB-Anschluss großen Wert. Auch der TV-Konsum ändert sich. Laut Umfrage schaut heute schon fast jeder Dritte gelegentlich Fernsehen auf seinem PC oder Laptop, jeder neunte auf seinem Handy oder Tablet-PC. Allerdings drückt der scharfe Preisdruck bei TV-Geräten insgesamt auf den CE-Markt. Fernseher stehen beinahe für die Hälfte des Gesamtmarktes. Zwar steigt der TV-Absatz 2011 um 3,7 Prozent auf 9,4 Millionen Geräte. Das sind rund 350.000 Geräte mehr als im Rekordjahr 2010. Allerdings zahlen die Verbrauchen in diesem Jahr im Schnitt nur noch 609 Euro für ihren Flachbildfernseher, knapp 10 Prozent weniger als im Vorjahr. Hauptgrund sind Preiskämpfe im Handel.
DEU / Daten / Fernsehen / Telekommunikation / Internet
23.08.2011 · 10:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen