News
 

Umfragen sehen Patt vor NRW-Landtagswahl

Wahlplakate der SPD und der CDU. Eine Woche vor der Landtagswahl liefern sich Schwarz-Gelb und Rot-Grün ein Kopf-an-Kopf-Rennen.Großansicht
Mainz/Berlin (dpa) - Eine Woche vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist das Rennen völlig offen. Weder die regierende schwarz-gelbe Koalition noch die rot-grüne Opposition können derzeit mit einer Mehrheit rechnen.

In einer Infratest-dimap-Umfrage für die ARD-«Tagesthemen» kommen beide Lager auf jeweils 45 Prozent. Die Forschungsgruppe Wahlen ermittelte für das ZDF-«Politbarometer» einen knappen Vorsprung für Rot-Grün: SPD und Grüne kommen zusammen auf 44,5 Prozent, CDU und FDP gemeinsam auf 43,5 Prozent.

Die Wahlforscher sehen die CDU zwischen 35 (ZDF) und 37,5 Prozent (ARD), die SPD zwischen 33 (ARD) und 33,5 Prozent (ZDF). Für die Grünen ermittelten sie 11 (ZDF) bis 12 Prozent (ARD) und für die FDP 7,5 (ARD) bis 8,5 Prozent (ZDF). Die Linke kommt auf 5,5 (ARD) bis 6 Prozent (ZDF).

Laut ZDF-Umfrage hätte auch Schwarz-Grün keine Regierungsmehrheit. Rechnerisch möglich sind demnach nur eine große Koalition sowie eine rot-rot-grüne Koalition oder ein Ampelbündnis von SPD, FDP und Grünen. In der ARD-Umfrage reicht es dagegen für eine schwarz-grüne Koalition.

Die NRW-Grünen wollen am Sonntag auf einem kleinen Parteitag in Essen ihren Koalitionskurs abstecken. Eine Jamaika-Koalition mit CDU und FDP haben sie bereits ausgeschlossen. Die FDP trifft sich zu einem Landesparteitag am Sonntag in Aachen.

Mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten haben allerdings noch nicht entschieden, ob und wen sie am 9. Mai wählen. Die Wahlforscher betonen deshalb, dass ihre Zahlen keine Prognose für den Wahlausgang sind. Gerade vor Landtagswahlen könne es in der letzten Woche noch zu deutlichen Veränderungen kommen.

Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) verfügt den Umfragen zufolge über keinen Amtsbonus mehr. Könnten die Bürger in NRW den Regierungschef direkt wählen, würden sich laut ARD gleichermaßen 41 Prozent für ihn und für seine SPD-Herausforderin Hannelore Kraft entscheiden. Beim ZDF liegt Kraft sogar mit 43 zu 41 Prozent vorn. Beide Umfragen wurden nach dem TV-Duell von Rüttgers und Kraft am Montagabend durchgeführt.

Rot-Grün ist beiden Umfragen zufolge die beliebteste Koalition der Wahlberechtigten. Bei der ARD plädieren 47 Prozent für eine Regierung von SPD und Grünen, beim ZDF sind es 45 Prozent. Schwarz-Gelb kommt auf eine Zustimmung von 35 Prozent beziehungsweise 29 Prozent. Nur 23 Prozent beziehungsweise 24 Prozent sind der Meinung, Schwarz-Grün wäre gut für das Land.

Laut ARD-Umfrage sind fast zwei Drittel der Bürger (64 Prozent) der Ansicht, die SPD sollte grundsätzlich ein Bündnis mit der Linken ausschließen. 29 Prozent finden dagegen, dass die SPD eine Koalition mit der Linken ernsthaft prüfen sollte, wenn sich nach der Wahl eine entsprechende Mehrheit ergäbe. Kraft hat die Linke mehrfach als «nicht regierungs- und koalitionsfähig» bezeichnet.

Umfrage-Ergebnisse: http://dpaq.de/ayiph

Wahlen / Landtag / Nordrhein-Westfalen / Umfragen
30.04.2010 · 13:34 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen