News
 

Umfragen: Mehrheit glaubt nicht an weniger Terror

Mainz (dpa) - Der Tod des Al-Kaida-Chefs Osama Bin Laden verringert nach Ansicht der Bundesbürger nicht die Terrorgefahr. Im ZDF-Politbarometer äußerten nur 6 Prozent der Befragten die Erwartung, dass es nach Bin Ladens Tod zu weniger Terrorakten weltweit kommen werde. Terroranschläge in Deutschland befürchten 54 Prozent. Die zum Jahresende auslaufenden Anti-Terror-Gesetze wollen 79 Prozent über 2011 hinaus verlängert sehen. Darüber ist sich die schwarz-gelbe Koalition noch nicht einig.

Terrorismus / Umfragen / USA
06.05.2011 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen