News
 

Umfrage: Zwei Drittel der Internetnutzer verbessern Allgemeinbildung im Web

Berlin (dts) - Fast zwei Drittel der Internetnutzer verbessern ihre Allgemeinbildung mit Hilfe des Internets. Das ergab eine Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom. Zudem hat sich mehr als die Hälfte der Befragten online bereits beruflich fortgebildet.

Unterschiede bei der Nutzung zeigen sich zwischen den Altersgruppen. So nutzen die 14- bis 29-Jährigen mit einem Anteil von 70 Prozent das Internet überdurchschnittlich häufig zur Verbesserung ihrer Allgemeinbildung. Unter den 30- bis 49-Jährigen steht dagegen die berufliche Weiterbildung im Vordergrund. Laut Umfrage haben in dieser Altersgruppe 65 Prozent der Befragten ihre beruflichen Kenntnisse online verbessert. Zentraler Anlaufpunk für die Sammlung und Aufbereitung von Wissen sind Online-Lexika (Wikis), die von den Internetnutzern selbst gepflegt werden.
DEU / Daten / Internet / Bildung
13.09.2011 · 10:06 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen