News
 

Umfrage: Zustimmung für Wulff schwindet

Berlin (dts) - Die anhaltende Diskussion um Bundespräsident Christian Wulff hat ihm in den letzten Tagen Zustimmung gekostet. In einer Blitzumfrage für die ARD-Sendung "Hart aber fair" sprechen sich 46 Prozent der Deutschen dafür aus, dass Christian Wulff weiter im Amt bleiben sollte. Dies sind zehn Punkte weniger im Vergleich zu Donnerstag vergangener Woche.

Ebenfalls 46 Prozent sind dafür, dass Wulff vom Amt des Bundespräsidenten zurücktreten sollte, fünf Punkte mehr im Vergleich zu Donnerstag. Für den Fall, dass Christian Wulff zurücktreten sollte, ist eine Mehrheit von 58 Prozent der Deutschen der Ansicht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel Joachim Gauck als überparteilichen Kandidaten vorschlagen sollte. 31 Prozent sind nicht dieser Ansicht. 41 Prozent finden, Gauck wäre im Vergleich zu Wulff der bessere Bundespräsident. 33 Prozent finden dies nicht. Unter den derzeit ins Spiel gebrachten möglichen Nachfolgern findet Joachim Gauck die meiste Zustimmung. 49 Prozent denken, Gauck wäre ein guter Bundespräsident, 31 Prozent denken dies nicht. 35 Prozent finden, Bundestagspräsident Norbert Lammert wäre ein guter Bundespräsident, 28 Prozent finden dies nicht. Dass der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer ein guter Bundespräsident wäre, denken 32 Prozent der Deutschen. 40 Prozent sind nicht dieser Meinung.
DEU / Parteien
10.01.2012 · 11:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen