News
 

Umfrage zur Solarenergie: Knapp die Hälfte hält Atomkraft für verzichtbar

Berlin (dts) - Die Frage, ob Solar- und Umweltenergie in Deutschland die Atomenergie ersetzen können, spaltet die Bevölkerung. In einer Umfrage für das Magazin "Das Haus" sagten 48 Prozent, angesichts der Solarenergie könne Deutschland auf Atomstrom verzichten. 45 Prozent waren der Ansicht, die Solarenergie reiche für diesen Schritt nicht aus.

Ebenfalls 45 Prozent fanden es schade, dass man als Mieter in Richtung alternative Energie kaum aktiv werden könne. 44 Prozent würden gerne auf Solarenergie umsteigen, aber die Investition ist ihnen zu teuer. Zwölf Prozent der Befragten investieren in Solartechnik, weil sie glauben, dass die Ersparnis im Alter wie eine Zusatzrente wirke. Ebenfalls zwölf Prozent nutzen Sonnenenergie und zeigten sich gespannt, ob sich das Investment langfristig rentiert. Für elf Prozent ist Solarenergie nur interessant, weil es die Förderung vom Staat gibt. 18 Prozent finden Solarzellen und Kollektoren auf dem Dach ziemlich hässlich. Sechs Prozent sind dagegen auf ihre Solaranlage so stolz wie andere auf ihr Auto.
DEU / Energie / Immobilien
26.05.2011 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen