News
 

Umfrage: Steinbrück wäre gefährlichster SPD-Kandidat gegen Merkel

Berlin (dts) - Die Deutschen sehen in Peer Steinbrück den SPD-Kanzlerkandidaten, der Angela Merkel (CDU) am gefährlichsten werden könnte. In einer Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" nannten 32 Prozent den Ex-Finanzminister Steinbrück als aussichtsreichsten Gegenspieler von Kanzlerin Merkel. 27 Prozent nannten Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier.

SPD-Chef Sigmar Gabriel landet mit neun Prozent abgeschlagen auf dem 3. Platz. 33 Prozent der Befragten antworteten mit "keiner" oder "weiß nicht" auf die Frage: "Welcher der drei möglichen Kanzlerkandidaten der SPD wird es bei der nächsten Bundestagswahl am ehesten schaffen können, Angela Merkel zu besiegen?" Unter den SPD-Anhängern favorisierten 38 Prozent der Umfrage zufolge Steinbrück, 32 Prozent Steinmeier und zehn Prozent Gabriel. Bei den Sympathisanten von CDU und CSU sprachen sich 44 Prozent für Steinbrück aus, 28 für Steinmeier und zehn Prozent für Gabriel.
DEU / Parteien / Wahlen
27.11.2011 · 07:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen