News
 

Umfrage: Rot-Grün drei Wochen vor Wahl in NRW vorn

Düsseldorf (dts) - Die amtierende Regierung aus SPD und Grünen liegt drei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen trotz leichter Verluste in der Wählergunst vorn. Das ist das Ergebnis des NRW-Trends von Infratest dimap im Auftrag des WDR-Politmagazins Westpol. Demnach kämen, wenn heute gewählt würde, die SPD auf 39 Prozent der Stimmen (-1) und die Grünen auf elf Prozent (-1).

Zusammen erreicht Rot-Grün damit 50 Prozent. Auch die CDU verliert leicht im Vergleich zur Umfrage vom März und erreicht 31 Prozent (-1). Die FDP liegt unverändert bei vier Prozent, die Linke, ebenfalls ohne Veränderung, bei drei Prozent. Beide Partei verpassen demnach den Einzug ins Landesparlament. Deutlich zulegen kann allein die Piratenpartei. Sie gewinnt vier Punkte und kommt in der Erhebung auf neun Prozent der Stimmen. Eine Wechselstimmung in der Bevölkerung herrscht der Umfrage zufolge nicht. Lediglich 41 Prozent der Befragten votieren für einen Wechsel der Regierung, 52 Prozent sind dafür, dass Rot-Grün in Düsseldorf weiter regiert. Könnten die Wähler an Rhein und Ruhr die Ministerpräsidentin bzw. den Ministerpräsident direkt wählen, würde sich eine Mehrheit von 58 Prozent (+1) für die Amtsinhaberin Hannelore Kraft (SPD) aussprechen. Ihr Herausforderer Norbert Röttgen (CDU) legt zwar leicht zu, kommt aber lediglich auf 30 Prozent.
DEU / NRW / Parteien / Wahlen / Daten
22.04.2012 · 16:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen