News
 

Umfrage-Mehrheit: Staat zu locker im Umgang mit Nazis

Köln (dpa) - Die große Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge der Meinung, dass der Staat nicht hart genug gegen Neonazis vorgeht. 81 Prozent der Befragten sagten im aktuellen ARD-Deutschlandtrend, Neonazis und Rechtsextremen werde zu oft freie Bahn gelassen.

Mehr als die Hälfte der Befragten glaubt angesichts der Neonazi-Mordserie, die Sicherheitsbehörden seien auf dem rechten Auge blind. Mit der derzeitigen Aufklärungsarbeit der Ermittler ist lediglich ein Drittel zufrieden - 51 Prozent findet sie «weniger gut» oder «schlecht».

Große Zustimmung gibt es für die von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) vorgeschlagene Neonazi-Datei und ein möglicherweise neues Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme NPD. Anfang November war bekanntgeworden, dass hinter zehn Mordfällen an Migranten und einer Polizistin mutmaßlich eine Neonazi-Terrorzelle steckt.

Extremismus / Kriminalität / Umfragen
01.12.2011 · 23:13 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen