News
 

Umfrage: Mehrheit macht Banken für Euro-Krise verantwortlich

Berlin (dts) - Die Schuld an der aktuellen Euro-Krise tragen nach Ansicht der meisten Deutschen eher die Finanzinstitute als die Politik. 42 Prozent der Befragten einer aktuellen Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus" machten die Banken und Investoren an den internationalen Finanzmärkten verantwortlich. Etwa jeder Dritte, nämlich 34 Prozent, sehen die Hauptschuld für die Krise in der Schuldenpolitik der Euro-Staaten.

16 Prozent der Bundesbürger machten die Schuldenpolitik Griechenlands für die aktuelle Wirtschaftslage verantwortlich. Bei Anhänger der Grünen (59 Prozent) und der Linken (54 Prozent) sah mehr als jeder Zweite die Schuld bei den Banken. FDP-Anhänger halten hingegen als einzige Gruppe die Schuldenpolitik der Euro-Staaten für den gravierenderen Auslöser der Krise (52 Prozent) und sehen nur zu 43 Prozent die Verantwortung in der Wirtschaft. Eindeutiger sehen auch die Menschen in Ostdeutschland die Schuld bei den Banken. Hier glaubt jeder zweite, die Geldinstitute haben die Krise zu verantworten, nur 26 Prozent glauben, die Politik trage die Schuld.
DEU / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
23.10.2011 · 08:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen