News
 

Umfrage: Mehrheit für Wegfahrsperren bei Alkohol

Berlin (dts) - Der Plan der Bundesregierung, elektronische Wegfahrsperren für Alkoholsünder einzuführen, findet in der Bevölkerung offenkundig großen Zuspruch. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris für den Hightech-Branchenverband Bitkom befürworten 37 Prozent der Bundesbürger so genannte "Alcolocks" für Fahrer, die bereits mit Alkohol am Steuer erwischt wurden. Jeder zweite Deutsche (49 Prozent) würde sogar noch weiter gehen und ist für einen grundsätzlichen Alkoholtest für alle Autofahrer vor jedem Fahrtantritt.

Lediglich vier Prozent sprechen sich generell gegen jegliche Kontrolle aus. Vor allem in der Altersklasse der 20- bis 29-Jährigen ist die Zustimmung zu einer solchen automatisierten Promilleprüfung mit 59 Prozent besonders hoch. Jeder vierte Deutsche plädiert außerdem für eine grundsätzliche Kontrolle für Personen, die andere Menschen befördern, etwa Bus-, Taxi- oder Krankenfahrer. Für Fahrer, die bereits viele Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei haben, wünschten sich 17 Prozent einen automatisierten Promillecheck vor Fahrtbeginn, fünf Prozent für Fahrer von PS-starken Wagen. Mit 52 Prozent ist der Anteil der Befürworter für den automatisierten Promillecheck unter den Männern zudem höher als bei den Frauen mit 47 Prozent. Bei jedem fünften Verkehrsunfall mit Personenschaden ist Alkohol im Spiel.
DEU / Straßenverkehr
20.04.2011 · 11:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.11.2017(Heute)
21.11.2017(Gestern)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen