News
 

Umfrage: Mehrheit der Bürger gegen gesetzliche Frauenquote

Berlin (dts) - Trotz verbreiteter Unzufriedenheit über die bislang geringe Präsenz weiblicher Führungskräfte in deutschen Unternehmen lehnt die Mehrheit der Bevölkerung eine gesetzliche Frauenquote ab. Dies zeigt eine Umfrage der Deutschen Vermögensberatung (DVAG). Laut der Erhebung sprechen sich insgesamt 62 Prozent der Befragten gegen eine von der Politik vorgegebene Frauenquote für die Führungsebenen von großen Unternehmen aus.

Während 25 Prozent hierbei der Meinung sind, dass die Politik nur an die Unternehmen appellieren sollte, ist über ein Drittel der Bevölkerung (37 Prozent) sogar der Ansicht, die Politik sollte sich bei diesem Thema ganz heraushalten. Insgesamt sind lediglich 11 Prozent der Befragten für eine gesetzliche Frauenquote für Unternehmen. Eine deutliche Unzufriedenheit in der Bevölkerung besteht im Hinblick auf die bisherigen Maßnahmen zur Vereinbarkeit für Frauen von Familie und Beruf: 63 Prozent der Menschen sind der Ansicht, dass die dahingehende Unterstützung aus Politik und Wirtschaft noch unbefriedigend ist.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt
18.04.2011 · 09:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen