News
 

Umfrage: Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt an Kernkraftausstieg

Berlin (dts) - Mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Deutschen hält die von der Bundesregierung geplante Abschaltung aller Kernkraftwerke in der Bundesrepublik bis zum Jahr 2022 für realisierbar. 39 Prozent sind der Ansicht, das Vorhaben sei nicht realistisch. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Emnid-Umfrage von "Bild am Sonntag".

Besonders groß ist das Vertrauen in die Pläne der Bundesregierung unter den Senioren. 65 Prozent der Altersgruppe ab 60 Jahren halten den Ausstieg aus der Kernenergie in den nächsten elf Jahren für realisierbar. Skepsis überwiegt bei den jüngeren Befragten. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen trauen nur 41 Prozent der Ankündigung der Bundesregierung. Eine klare Mehrheit von 57 Prozent hält indes einen Ausstieg aus der Kernkraft bis 2022 für nicht realisierbar.
DEU / Energie / Daten / Parteien
04.06.2011 · 10:30 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen