News
 

Umfrage: Jeder Zweite hält gesundes Misstrauen in Partnerschaft für angebracht

Baierbrunn (dts) - Jeder zweite Deutsche hält gesundes Misstrauen in Partnerschaften für angebracht. Eine GfK-Umfrage im Auftrag der "Apotheken-Umschau" fand heraus, dass etwa 48 Prozent der Deutschen Eifersucht als Liebesbeweis werten. Sie zeige, wie wichtig man dem anderen Partner sei.

Die eine oder andere Eifersüchtelei gehöre für viele zu einer funktionierenden Partnerschaft mit dazu. Eine überwältigende Mehrheit der Männer und Frauen sind aber der Meinung, dass zu großes Misstrauen letztendlich jede Beziehung zerstöre. Mehr als 40 Prozent haben hingegen die Überzeugung, in einer guten Partnerschaft gebe es keine Eifersucht. Im Gegenteil gaben aber auch 28 Prozent der Befragten an, dass sie den Partner ganz besonders liebten, wenn er oder sie eifersüchtig sei.
DEU / Erotik
25.11.2011 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen