News
 

Umfrage: Immer mehr Arbeitnehmer bekommen ein Smartphone gestellt

Berlin (dts) - Immer mehr Arbeitnehmer bekommen ein Smartphone vom Arbeitgeber gestellt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes Bitkom. Seit 2011 hat sich demnach die Zahl der vom Arbeitgeber bereitgestellten Smartphones fast verdreifacht: Gaben damals lediglich acht Prozent der Berufstätigen an, ein Smartphone gestellt zu bekommen, sind es heute schon 20 Prozent.

Ungefähr 40 Prozent der Arbeitnehmer nutzen der Umfrage zufolge ihr eigenes Gerät für die Arbeit. Auf beruflich verwendeten Smartphones werden Programme zur Verwaltung von Kontakten am häufigsten benutzt. Auch die Funktionen "E-Mail" (77 Prozent), "Internet-Browser" (65 Prozent) und "Kalender" (63 Prozent) werden auf den meisten Smartphones eingesetzt. "Mit schnellen Internetverbindungen, großen Bildschirmen und leistungsfähigen Prozessoren bringen Smartphones alles mit, um unterwegs viele Aufgaben erledigen zu können", so Bitkom-Experte Tobias Arns. Immer wichtiger werden der Umfrage zufolge auch Cloud-Speicherdienste, bei denen Dateien abgelegt, mit anderen geteilt und jederzeit auf bereitgestellte Büroanwendungen zugegriffen werden kann.
Vermischtes / USA / Telekommunikation
03.02.2014 · 11:12 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen