News
 

Umfrage: Hartz IV gegen gemeinnützige Arbeit

Thüringer Tafeln versorgen BedürftigeGroßansicht

München (dpa) - Arbeitsfähige Hartz-IV-Empfänger sollten nach dem Willen von 77 Prozent der Deutschen zu gemeinnütziger Arbeit verpflichtet werden.

20 Prozent sind gegen diese Verpflichtung als Gegenleistung für Staatshilfe. Das ergab eine Umfrage des Instituts TNS Emnid für das Nachrichtenmagazins «Focus».

Für die Arbeitspflicht plädieren 79 Prozent der Unions- und 76 Prozent der SPD-Anhänger, 77 Prozent der Linke- und 72 Prozent der Grünen-Sympathisanten. Bei den Anhängern der Liberalen liegt die Zustimmung bei nur 55 Prozent.

Arbeit / Soziales
02.10.2010 · 10:18 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen