News
 

Umfrage: Frauen im Auslandsurlaub ängstlicher als Männer

Berlin (dts) - Den diesjährigen Sommerurlaub vor Augen fürchtet mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Frauen in Deutschland im Urlaub um ihre Sicherheit. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK-Gruppe im Auftrag des Kfz-Direktversicherers DA Direkt. Mit 34 Prozent ist bei weiblichen Befragten vor allem die Angst vor Unfällen groß, gefolgt von der Bedrohung durch Raubüberfälle.

Auch 42 Prozent der befragten Männer können ihren Urlaub nicht unbeschwert genießen. Etwa jeder vierte männliche Befragte (23 Prozent) fürchtet einen Unfall im Urlaubsland, bei Frauen sind dies sogar rund 34 Prozent. Der Gefahr einer plötzlichen Erkrankung im Ausland sehen rund 19 Prozent der Männer und 21 Prozent der befragten Frauen mit Unbehagen entgegen. Vor einem Autodiebstahl im Ausland hat rund jeder sechste Mann (17 Prozent) und sogar mehr als jede vierte Frau (27 Prozent) Angst. Dies gelte besonders in den Ländern Polen und Italien. Dennoch scheint dieses Unbehagen nur in wenigen Fällen auf konkreten persönlichen Erfahrungen zu basieren. Denn neun von zehn (88 Prozent) befragten Autofahrern wurden nach eigenen Aussagen noch nie Opfer von Betrügern oder Dieben im Ausland. Nur sechs Prozent wurden bereits ausgeraubt oder betrogen.
DEU / Kriminalität / Reise
15.06.2011 · 07:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen