News
 

Umfrage: FDP fällt auf zwei Prozent

Philipp RöslerGroßansicht

Hamburg (dpa) - Die FDP verliert nach dem Rücktritt ihres Generalsekretärs Christian Lindner in der Wählergunst weiter an Boden. Im Stern-RTL-Wahltrend kommt sie nur noch auf zwei Prozent und büßt damit einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche ein.

Diesen Tiefstand hatte die FDP in diesem Jahr bereits zweimal erreicht. Wieder zulegen konnte nach der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage die Piratenpartei: 9 Prozent würden sich derzeit für die Piraten entscheiden, das sind zwei Prozentpunkte mehr als in der Woche zuvor. Die Werte der meisten anderen Parteien blieben stabil. Die Union liegt mit 35 Prozent weiter vorn, die SPD bleibt bei 28 Prozent, die Grünen halten sich bei 14 Prozent. Die Linke sank um einen Punkt auf 7 Prozent.

Auseinander gehen die Meinungen darüber, ob FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle ein besserer Parteichef wäre als Philipp Rösler. 34 Prozent würden Brüderle den Vorzug geben, 37 Prozent sehen in ihm nicht den besseren FDP-Chef. Bei den FDP-Wählern hingegen halten 48 Prozent Brüderle für geeigneter als Rösler.

Links zum Thema
Pressemappe
Parteien / Umfragen
21.12.2011 · 08:43 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen