News
 

Umfrage: Ein Drittel der Deutschen mit Wulff unzufrieden

Berlin (dts) - Mit seiner Rede zur Deutschen Einheit hat Bundespräsident Christian Wulff erste Akzente gesetzt. Nach 100 Tagen im Amt sind dennoch 34 Prozent der Bürger unzufrieden mit seiner Arbeit, 41 Prozent bewerten Wulff positiv. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern".

Nur neun Prozent der Befragten finden Wulff besser als seinen Amtsvorgänger Horst Köhler, 29 Prozent beurteilen ihn in der Umfrage schlechter, für 39 Prozent rangieren beide Präsidenten gleichauf. Besonders umstritten ist Wulffs Rolle im Falle Thilo Sarrazin. 50 Prozent der Wähler verübeln dem Bundespräsidenten, sich bei der Ablösung des umstrittenen Bundesbankvorstands eingemischt zu haben. 40 Prozent der Befragten sind sogar der Ansicht, Deutschland könne auch ohne einen Bundespräsidenten auskommen.
DEU / Gesellschaft
06.10.2010 · 08:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen