News
 

Umfrage: Die meisten Deutschen tun nichts gegen den Klimawandel

Berlin (dts) - Während auf dem UN-Klimagipfel in Durban um eine stärkere Reduktion von Treibhausgasen gerungen wird, sind die meisten Deutschen vom Klimawandel wenig beeindruckt. Zwei Drittel von ihnen erklärten in einer Umfrage für das Hamburger Magazin "Stern", sie würden heute nicht mehr für den Klimaschutz tun als früher. Lediglich ein Drittel der Bürger gab an, jetzt stärker auf den persönlichen Kohlendioxidabdruck zu achten.

Die Klimabewussten erklärten, sie würden vor allem im Haushalt Energie sparen: 77 Prozent kaufen Energiesparprodukte, 66 Prozent heizten weniger und 62 Prozent lassen das Auto öfter stehen. Nicht groß ist auch die Angst der Deutschen vor einer Klimakatastrophe. Nur 31 Prozent fürchten sich vor dramatischen Folgen für Umwelt und Natur, überdurchschnittlich oft Frauen. Dennoch sehen die Deutschen die Entwicklung einhellig pessimistisch: 84 Prozent glauben laut der Umfrage nicht, dass es den Regierungen weltweit gelingen wird, den Klimawandel zu stoppen.
DEU / Umweltschutz / Gesellschaft
07.12.2011 · 09:34 Uhr
[8 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen