News
 

Umfrage: Deutsche ziehen Fleisch aus artgerechter Tierhaltung vor

Berlin (dts) - Die Deutschen wollen mehrheitlich zwar Fleisch essen, ziehen es aber offenbar vor, wenn die Tiere vor der Schlachtung artgerecht gehalten wurden. Das ergab eine Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Für die große Mehrheit (85,4 Prozent) der Befragten ist es demnach naturbedingt und selbstverständlich, dass Menschen Fleisch essen.

Doch die dafür geschlachteten Tiere sind vielen Studienteilnehmern nicht egal. Jeder Vierte (24,6 Prozent) erklärte sogar, beim Essen von Fleisch und Wurst öfter ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er an die Tiere denke, die dafür ihr Leben lassen mussten. Zwei Drittel (65,1 Prozent) der Befragten ist außerdem beim Kauf von Salami, Mortadella, Schnitzel, Steak oder Braten besonders wichtig, dass die Lebensmittel von nachweislich artgerecht gehaltenen Tieren stammen. Lediglich jeder Dritte (33,8 Prozent) gab an, dass ihm Herkunft und Tierhaltung "nicht so wichtig" seien, Hauptsache sei, dass es schmecke.
Vermischtes / DEU / Nahrungsmittel
19.02.2014 · 09:26 Uhr
[20 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen