News
 

Umfrage: Althaus droht Machtverlust in Thüringen

Dieter AlthausGroßansicht
Suhl (dpa) - Die derzeit alleinregierende thüringische CDU von Ministerpräsident Dieter Althaus kann laut einer neuen Umfrage ihre knappe absolute Mehrheit nicht verteidigen. Beim Thüringen-Trend der in Zeitung «Freies Wort» aus Suhl kommt sie auf 36 Prozent der Stimmen.

Das sind sieben Prozent weniger als bei der Landtagswahl 2004. SPD und Linke liegen gleichauf bei 23 Prozent, die FDP bei 8 und die Grünen bei 5 Prozent. In Thüringen wird am 30. August ein neuer Landtag gewählt. Bisher sind nur CDU, Linke und SPD vertreten. Die Sozialdemokraten, bei der Wahl 2004 auf 14,5 Prozent eingebrochen, können der Umfrage zufolge zu den Linken aufschließen, die in der Erhebung drei Prozentpunkte im Vergleich zur Wahl 2004 verlieren.

Für die Studie hatte das Institut für Marktforschung Leipzig Mitte Mai 801 repräsentativ ausgewählte Bürger befragt. Dabei machten knapp 40 Prozent keine Angaben zu ihrem Wahlverhalten. SPD-Chef Christoph Matschie will mit den Linken nur koalieren, wenn seine Partei besser abschneidet. Die FDP, die seit 1994 nicht mehr im Landtag vertreten ist, kann mit einem Polster von acht Prozent beruhigt in die Wahl gehen. Die Grünen müssen dagegen mit fünf Prozent bangen, ob sie nach 15 Jahren die Rückkehr in den Thüringer Landtag schaffen.

Das Forsa-Institut war ebenfalls im Mai zu etwas anderen Werte gekommen. Bei dieser Umfrage kam die CDU auf 40 Prozent der Stimmen, die Linke auf 26 und die SPD auf 18 Prozent. FDP und Grüne sah es bei sechs beziehungsweise vier Prozent.

Parteien / Wahlen / Thüringen
26.05.2009 · 12:56 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen