News
 

Umfrage: 91 Prozent der Deutschen fürchten zu wenig Rente

Hannover (dts) - Lediglich sechs Prozent der Deutschen glauben, dass sie im Alter alleine von der gesetzlichen Rente leben können, die Mehrheit von 91 Prozent ist der Meinung, dass diese nicht ausreichen werde. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage von Forsa im Auftrag des Finanzdienstleisters AWD. Dabei ist die Altersgruppe der 31- bis 40-Jährigen am skeptischsten. So glauben nur zwei Prozent dieser Altersgruppe, dass sie alleine von der gesetzlichen Rente leben können.

Im Durchschnitt ist die Meinung im Osten wie im Westen gleich. In der Altersklasse der 18- bis 30-Jährigen sind sieben Prozent, bei den 41- bis 50-jährigen acht Prozent der Meinung ihre Rente allein könne sie später ausreichend versorgen. Die im Jahr 2006 getroffene Entscheidung, das gesetzliche Renteneintrittsalter in den nächsten Jahren schrittweise von 65 auf 67 Jahre anzuheben, finden 26 Prozent der Bundesbürger grundsätzlich richtig. Die Mehrheit von 72 Prozent hält den Entschluss jedoch nicht für richtig.
DEU / Daten / Gesellschaft
27.01.2011 · 09:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen