News
 

Umfrage: 40 Prozent der Deutschen nutzen Fernsehen zur Information

Berlin (dts) - Etwa 40 Prozent der Bundesbürger nutzen das Fernsehen, um sich zu informieren. Das ist das Ergebnis einer TNS-Umfrage im Auftrag der bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Demnach kommt dem Fernsehen die größte Relevanz für die Meinungsbildung zu.

Das Internet hat gegenüber der Vorgängerstudie 2009 mit einem Zuwachs von 13 auf 17 Prozent deutlich an Bedeutung gewonnen. Die Tageszeitungen mussten mit einem Rückgang um vier Prozentpunkte auf nur mehr 22 Prozent einen Bedeutungsverlust hinnehmen. Auf das Radio entfällt ein Meinungsbildungsgewicht von 18 Prozent gegenüber 17 Prozent im Jahr 2009. Den Zeitschriften kommt ein Gewicht von drei Prozent zu.
DEU / Telekommunikation / Internet
15.07.2011 · 15:08 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen