News
 

Ulla Schmidt: Dienstwagen-Nutzung war OK

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat die umstrittene Nutzung ihres Dienstwagens an ihrem spanischen Urlaubsort verteidigt. Das stehe jedem zu, der einen Dienstwagen habe, sagte Schmidt am Rande einer Veranstaltung in Alicante. Dienstliche und private Nutzung würden genau getrennt. Bis jetzt habe niemand auch nur einmal das Fahrtenbuch beanstanden müssen. Laut WDR und «Rheinischer Post» ist der in Spanien gestohlene Wagen nicht gegen Diebstahl versichert. Er soll einen Wert von rund 120 000 Euro haben.
Bundesregierung / Personen / Urlaub
27.07.2009 · 19:46 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen